Home » Allgemein, Dalmatien, Kroatien

Wanderung durch die herrliche Bergwelt Dalmatiens

11 April 2012 No Comment

Eines der schönsten Wandergebiete, die sich im Süden von Europa erstrecken, befindet sich im südlichen Teil von Kroatien. Die Region Dalmatien erstreckt sich bis an die Südspitze Kroatiens, zu der auch noch einige Inseln gehören. Durch den Erlass der Regierung wurden bereits im Jahr 1319 einige Nationalparks geschaffen, welche wunderschöne Naturlandschaften beinhalten und für Wanderungen bestens geeignet sind. Mit dieser Verfügung erzielte man, dass die Naturlandschaften so belassen wurden, wie sie entstanden sind. Naturschönheiten und faszinierende Plätze können in Folge dessen beobachtet werden. So kann man auch beim Abnehmen beeindruckende Landschaftsformen, die sich in Dalmatien gebildet haben, erkennen und obendrein noch eine reiche Fauna und Flora bewundern, die sich in einer prachtvollen Vielfalt entwickelt hat.

So kann beispielsweise bei den Reisen nach Dalmatien der Nationalpark Plitvice durchwandert werden, der auch durch die Filmkulisse der weltberühmten Winnetou Filme bekannt wurde. Bei einer Wanderung kann man türkisfarbene Wasserfälle erspähen, die im Velebit-Gebirge entspringen und sich bis zu den klaren Seen im Tal erstrecken. Doch auch das Biokovo-Gebirge, das noch sehr wenig bewandert wurde und sich im südlichen Teil von Split erhebt, wird auch als Thron der Adria genannt. In dieser Region können geschichtliche Festungen besucht werden, welche die Wanderung durch dieses Gebiet abrunden. Vom Plateau aus kann man allerdings einen phänomenalen Blick auf die Adria erhaschen. Im Gesamten können in dieser Region 6 unterschiedliche Wanderwege erkundet werden, die man in 3 beziehungsweise 5 Stunden bewältigen kann.

Eine weitere Wanderung führt durch die Canyons im Paklenica, die sich im Kornati Nationalpark befinden. Neben den tiefen Canyons kann man unzählige Schluchten besichtigen, die ein faszinierendes Erlebnis für die Reisenden darstellen. Hier findet man aber auch blaue Seen, in denen man oftmals bis auf den Grund sehen kann. Gespeist werden diese Gewässer von märchenhaften Wasserfällen, die in einem idyllischen Ambiente in die Tiefe stürzen. Bei solchen Blickpunkten fällt einem nicht auf, dass diese Wanderungen im Durchschnitt 6 Stunden andauern.

Kommentare sind bei diesem Beitrag leider nicht möglich.